Was suchen Sie?

Lernen Sie uns (lesend) kennen!

Lesen Sie, was uns bewegt, welche Trends uns gerade beschäftigen und welche Menschen wir getroffen haben. Außerdem teilen unsere Karriere-Coaches hier ihr Insider-Wissen.

Maximilian Spall: Ein Alphatier mit Freude am Erfolg

Das spielerische der Artikel und die gut angezogenen Verkäufer, die immer neue Autos fuhren, beeindruckten den kleinen Maximilian. So wusch er deren Autos als Junge immer gerne gegen gutes Trinkgeld. Später fuhr er die schnellen Autos selbst und kam seiner Passion dem Motorsport nach. Heute hat er dagegen ein entschleunigteres Hobby. Aber der Reihe nach.

Markus Jung – Auf dem Weg der Veränderung

Ein Sprichwort lautet „Veränderung ist am Anfang schwer, in der Mitte chaotisch und am Ende wunderschön“. Im Fall von Markus Jung, bedeutet sehr „schwer“, zu Anfang 205 kg Körpergewicht, körperlich entkräftet und das Abi nicht geschafft. Seine komplette Zukunft, die er sich vorgestellt hatte, war weg. Zusätzlich die vielen Pfunde. Er fiel erst einmal in ein Loch, blieb zu Hause auf dem Sofa. Aufgrund von Panikattacken und Einsamkeit wollte er monatelang nicht mehr raus. Unterdessen ist er wieder vom Sofa aufgestanden und hat sich auf den Weg gemacht – ein sehr langer Weg, der nun schon über fünf Jahre andauert.

Constantin Prinz zu Salm-Salm über die Parallelen von Rugby und Geschäftsleben

Viele würden Constantin Prinz zu Salm-Salm sicherlich beneiden: Der geschäftsführende Gesellschafter der Salm-Salm und Partner GmbH in Wallhausen bei Bad Kreuznach hatte noch nie in seinem Leben ein Vorstellungsgespräch. Da die GFA für das Unternehmen im Rahmen der Personalberatung das Recruiting übernimmt, fühlte er sich bei den Fragen für diesen Blog-Beitrag etwas wie in einem Vorstellungsgespräch. In seinem „ersten, wenn auch unechten Job-Interview“ haben wir darüber gesprochen, welche Bedeutung das Erkennen individueller Stärken hat und was er im Rugby für das Geschäftsleben gelernt hat.

Christina Bube: Sich selbst und andere wertschätzen

Der Traum vom Arbeiten im sozialen Bereich: Eigentlich ist die Voraussetzung für eine Weiterbildung zum Arbeitspädagogen (m/w/divers), neben einer abgeschlossenen staatlich anerkannten Ausbildung, eine entsprechende Berufserfahrung. Über letztere verfügte Christina Bube zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Trotzdem machte eine engagierte Jobcenter-Mitarbeiterin das Unmögliche möglich: Christina Bube konnte eine Weiterbildung zur Arbeitspädagogin beginnen.

Bodo Schulz und was ihn antreibt: Keine Sonntagspredigt, aber ein Blog-Post für und über „Herrn Dillig“

Bodo Schulz ist ein gläubiger Mensch. Jetzt aber nicht das Wort zum Sonntag, sondern ein Blog-Post über Bodo Schulz und was ihn in seinem Leben antreibt. Dazu ein Zitat aus dem Hohelied der Liebe: “Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.”

Sebastian Weber – Zielstrebig vom Azubi zum Prokurist in der Firma Zwetsch

Oft heißt es, „einmal Azubi immer Azubi“, nicht so für Sebastian Weber. Er arbeitet bei der Firma Georg Zwetsch GmbH in Idar-Oberstein, einem Firmenkunden der GFA. Im Interview hat er uns erzählt, was ihn an seinem Arbeitgeber begeistert und welchen Herausforderungen er sich noch stellen möchte – sowohl beruflich als auch privat.

Der Mensch im Mittelpunkt – Klaus Ohnesorge im Mittelpunkt

Zuerst einmal stand für den Inhaber der Anwaltskanzlei Ohnesorge in Emmelshausen und externen Dozent bei der GFA, Klaus Ohnesorge, der Mensch nicht im Mittelpunkt. Nach dem Abitur studierte er für ein halbes Jahr Volkswirtschaftslehre. Das war ihm jedoch schnell zu viel Mathe. Kein Wunder, ein „blauer“ Typ ist er so gar nicht. „Blau“, das steht in dem Insights-Persönlichkeits-Test für die Charakter-Eigenschaften vorsichtig, genau, besonnen, hinterfragend und korrekt. So ist heute sein Team in der Kanzlei und hält ihm damit den Rücken frei. Nach der Insights-Diagnostik ist er eine „rote“ und „gelbe“ Persönlichkeit, aber dazu später mehr.

Leo De Sousa – ein Gespräch über Grenzen

Da Leo De Sousa sich im Interview nicht selbst beschreiben will, hat er seine Fußballjungs gefragt. Die D-Jugend des JFV sagt über ihren Trainer...